Aktuelles

Blogeinträge, Seminare und Events der Netzwerk Gemeinde.

Gebet für verfolgte Christen

Gebet für verfolgte Christen

Ab jetzt wollen wir für unsere verfolgten und unterdrückten Geschwister in aller Welt einstehen und beten. Dazu laden wir Dich herzlich ein. Immer montags 15:30 - 16:30 Uhr im Gemeindehaus in der Weißen Gasse 37.

Hintergrund

Zurzeit werden weltweit deutlich über 100 Millionen Christen in über 50 Ländern aufgrund ihres Glauben verfolgt und benachteiligt. Damit sind Christen die weltweit größte verfolgte Religionsgemeinschaft. Doch wann beginnt Christenverfolgung?

Leiden, um des Glaubens willen

Open Doors folgt einem weiten Verständnis des Begriffs "Christenverfolgung". Danach herrscht Verfolgung nicht nur, wenn der Staat Einzelne oder ganze Gruppen von Christen wegen ihres Glaubens einsperrt, verletzt, foltert oder tötet, wie es die Realität in vielen Ländern ist. Verfolgung herrscht auch dann, wenn Christen aufgrund ihres Glaubens beispielsweise ihre Arbeit oder ihre Lebensgrundlage verlieren, wenn Kinder aufgrund ihres Glaubens oder des Glaubens ihrer Eltern keine oder nur eine schlechte Schulbildung bekommen oder Christen aufgrund ihres Glaubens aus ihren angestammten Wohngebieten vertrieben werden. Auch wenn es Andersgläubigen gesetzlich oder zumindest gesellschaftlich nicht erlaubt ist, zum Christentum zu konvertieren und sich zum christlichen Glauben zu bekennen – wenn Gläubige also mit Konsequenzen für Familie, Besitz, Leib und Leben rechnen müssen, spricht Open Doors von Christenverfolgung.

Quelle: OpenDoors - im Dienst der verfolgten Christen weltweit.