Woran wir glauben

Die wichtigsten Grundlagen, die die grundlage für unseren Glauben sind.

Taufe

Wir praktizieren die Glaubens- bzw. Freiwilligkeitstaufe. Säuglinge werden von uns nicht getauft. Hat jemand eine persönliche Lebensübergabe an Jesus vollzogen und möchte die Taufe als Zeichen dafür empfangen, obwohl er als Säugling getauft wurde, entsprechen wir seinem Wunsch. Das bedeutet keine Wiedertaufe. Wir bitten Amtsträger und Kirchen anderen Taufverständnisses, die persönliche Gewissensentscheidung des Getauften zu respektieren und seine Handlung selbst als Taufbunderneuerung zu verstehen. Die Taufe bedeutet so auch nicht automatisch Mitgliedschaft in der Netzwerk Gemeinde. Wir verstehen sie als einen sehr persönlichen Bund zwischen Gott und dem einzelnen Menschen. Dass der Gläubige dann auch den Bund mit Brüdern und Schwestern einer Ortsgemeinde suchen sollte, ist selbstverständlich.

Matth.28,19; Apg.2,38; Röm.6,3-4