Unsere Vision

Wer wir sind und was wir wollen.

Wir wollen eine Gemeinde sein

  • In der Gott und Mensch sich begegnen.
  • In der wir Gott ehren, indem wir uns an seinen Maßstäben und Werten orientieren.
  • In der jeder willkommen und angenommen ist.
  • In der mit einander gegessen, geweint und gelacht wird.
  • In der Menschen und ihre Gaben wahrgenommen und gefördert werden.
  • In der Arm und Reich, Jung und Alt, verschiedene Kulturen einander dienen.
  • In der die Nöte der Stadt und der Schöpfung gesehen werden und
  • in der wir uns aufmachen diesen Nöten durch Jesus Christus zu begegnen.

Seit Beginn der Zusammenführung von Stephanusgemeinde und Christuszentrum zur Netzwerk Gemeinde Erfurt steht ein Bibelwort aus Matthäus 13,47 über dem Prozess:

"Wiederum gleicht das Reich der Himmel einem Netz, das ins Meer geworfen wurde und Fische jeder Art zusammenbrachte."
Unsere Vision besteht aus vier Grundpfeilern:
N ahe
E cht
T ragend
Z entral
 
Wir wollen nahe bei Gott und Menschen sein. Wir wollen echten, authentischen Glauben im Alltag leben. Wir wollen Träumen Raum geben, transparent leben und tragfähige Fundamente legen. Wir wollen Ziele setzen, zeitgemäß und zeitlos - mit Christus im Zentrum unseres Lebens. 

Wir träumen von und leben für ein Netz von Gemeinde in den Häusern der Nachfolger Jesu Christi – so dass jeder Erfurter auf kurzem Weg Christen treffen kann, um sehen, hören und erfahren zu können, dass Christus lebt. Das heißt, dass wir Gastfreundschaft und offene Beziehungen leben wollen.

Wir träumen und leben für ein Netz von Nachfolgern Jesu Christi, die authentisch ihren Glauben in Führungspositionen der Gesellschaft, an ihren Arbeitsplätzen, Universitäten, Schulen und in Vereinen leben und ihren Herrn Jesus Christus überzeugend repräsentieren.

Wir träumen und leben für tragfähige Fundamente im Leben der Gläubigen. Deshalb fördern wir einen Lebensstil der Anbetung und Stille, der Gründung des Lebens in Gottes Wort und Gebet, sowie in fürsorglichen Beziehungen untereinander.
 
Weiter träumen wir von einem Netz von tragfähigen Beziehungen mit Christen anderer Kirchen in unserer Stadt, ebenso wie von einem Netz tragfähiger auch gemeindeübergreifender Teams , die für unterschiedliche Brennpunkte der Stadt und Gesellschaft, in die Gott sie stellt, Lösungen erbeten und daran arbeiten.